Schrift normal Schrift vergrößern | Suchen | Kontakt | Drucken

Hautkrebsvorsorgeuntersuchung

digitale Auflichtmikroskopie digitale Auflichtmikroskopie

Verfasser: Hautarzt Jacques Horstmann
Hautkrebsvorsorgeuntersuchung
Muttermale, die sich in Größe und Farbe verändern, können ein Hinweis auf ein Melanom sein. Regelmäßige Kontrollen mit Lupenlampe und Auflichtmikroskop sind sinnvoll.

Bei der Hautkrebsvorsorgeuntersuchung untersucht der Arzt die ganze Haut vom Scheitel bis zu den Fußsohlen.

Wir bieten die moderne Untersuchungsmethode der analogen und/oder digitalen Auflichtmikroskopie an. Hautveränderungen können hiermit schnell und präzise abgeklärt werden.
Die Übersichtsaufnahmen der Haut ermöglichen es die genaue Lage der einzelnen Pigmentmale in der Fläche festzuhalten. Das einzelne Pigmentmal kann man mit einer Vergrößerung bis 50-fach detailgetreu darstellen und mittels einer speziellen Computersoftware analysieren. So ist eine individuelle Risikobewertung eines jeden Pigmentmals möglich.
Ein weiterer Vorteil ist, dass bei einer erneuten Untersuchung des selben Pigmentmals Veränderungen sofort erkennbar sind, da die digitalen Aufnahmen direkt miteinander verglichen werden.
Dies ist eine individuelle Gesundheitsleistung, die nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gehört. Die Kosten hierfür sind entsprechend der GOÄ (Gebührenordnung Ärzte) privat zu erstatten.

PDF Dokument Hautkrebsvorsorgeuntersuchung (93 Kb)

Um die PDF-Artikel lesen zu können, brauchen Sie einen Adobe Acrobat Reader.

Sollte dieser nicht bereits auf Ihrem Computer installiert sein, so drücken Sie bitte auf den unteren Button und Sie werden automatisch zur Webseite von Adobe geleitet, wo sie das Programm runterladen können.

Viel Spaß beim lesen!


Adobe Acrobat Reader
herunterladen.
Adobe Acrobat Reader herunterladen.

Letzte Aktualisierung ( 03.05.2010 )

© 2016 Hautarzt Jacques Horstmann Facharzt für Dermatologie und Venerologie Allergologie - Lasermedizin Webmaster       ImpressumDatenschutznach oben